Aktivchlor-Desinfektion

Hochaktive Chlorsauerstoff-Verbindungen, die direkt vor Ort aus Sole und Wasser erzeugt werden, können durch eine integrierte oder externe, bedarfsabhängig geregelte, Dosierstation dem zu desinfizierenden Beckenwasser zugesetzt werden. Eine spezielle Elektronik überwacht die Funktion der Anlage und signalisiert im Bedarfsfall, wann Salz nachzufüllen, oder die Produktionselektrode zu reinigen ist.
Die Vorteile dieses Verfahrens sind die sofortige Bedarfsanpassung durch Vorrat an frischer Aktivdesinfektion, der geringe Platzbedarf und die geringen Anschaffungskosten. Außerdem entfällt der Transport und die Lagerung von Gefahrstoffen.

desozon sm

 

backzurück zu Desinfektion/Entkeimung